19 Mai 2020

Forum Cobots und Exoskelette

Deutsche Messe Technology Academy, Messegelände/Pavillon 36, Hannover

 

Viele Tätigkeiten in der Produktion stellen für den Werker aus gesundheitlichen Gründen eine Herausforderung dar – das Heben schwerer Lasten ebenso wie etwa Überkopf-Arbeiten. Vor dem Hintergrund immer älter werdender Belegschaften wird dieses Problem die Unternehmen in den kommenden Jahren zunehmend beschäftigen. Doch es gibt technische Lösungen, die den Werker entlasten können. Kollaborative Roboter nehmen dem Werker belastenden Arbeiten. Exoskelette unterstützen ihn bei seinen körperlichen Tätigkeiten.

 

Das Fachforum „Cobots und Exoskelette – Entlastung für den Werker“ stellt die technischen Möglichkeiten vor, Mitarbeiter zu entlasten. Daneben werden Herausforderungen und deren Lösungen thematisiert – etwa bei der Absicherung einer Mensch-Roboter-Kooperation. Praxisorientierte Fachvorträge und eine Podiumsdiskussion zeigen, wie Technologien die Werker künftig in ihrer Tätigkeit unterstützen. Der Besucher kann sich innerhalb eines Tages auf den neuesten Stand der aktuellen Entwicklung bringen und erkennt das Potenzial von Mensch-Roboter-Kooperation und Exoskeletten.

Die geplanten Themen:

  • Welche Technologien gibt es, um Mitarbeiter bei der Arbeit im Schwerlastbereich zu unterstützen?
  • Was ist bei der Umsetzung von MRK zu beachten? Wie geht man vor? Wo startet man?
  • Wann ist der Einsatz von MRK wirtschaftlich?
  • Sicherheit für MRK – Welche Schutzmaßnahmen gibt es? Wie lassen sie sich wirtschaftlich gestalten?
  • MRK – eine Technologie auch für Mittelständler oder kleine Betriebe?
  • Wie ist der Stand der Technik bei Exoskeletten?
  • Für welche Anwendungen ergeben Exoskelette Sinn?
  • Wie kann Augmented Reality helfen, um den Arbeitsplatz der Zukunft zu gestalten?
  • Welche Kamera-basierten Ansätze gibt es?
  • Welche Rolle spielt Machine Learning, wenn es um die Unterstützung des Werkers geht?

Das Forum richtet sich an Geschäftsführer, Werksleiter, Betriebsleiter sowie Fach- und Führungskräfte, die nach Automatisierungslösungen suchen oder vor der Einführung stehen. Angesprochen werden insbesondere die Branchen Automobilindustrie, OEMs und Zulieferer, Metallbe- und -verarbeitung, Maschinenbau, Elektronikindustrie, Lebensmittelbranche, Verpackung, Kunststoff.

Die Agenda ist im Aufbau und wird sukzessive ergänzt.

Veranstalter