Industrielles Know-How für Marokko

CCoA: Qualifikation für Beschäftigung und industrielle Entwicklung

 

 

Marokko gilt als dynamisches industrielles Schwellenland und Standort für die Erschließung des  afrikanischen Marktes. Die Deutsche Messe Technology Academy ist Partner beim Aufbau eines deutsch-marokkanischen Kompetenzzentrums für Automation, dem “Competence Center on Automation” (CCoA). Das Kompetenzzentrum bildet junge Menschen aus und unterstützt Unternehmen bei Projekten der Automatisierung und Industrie 4.0.

In Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule Träger gGmbH gestaltet die Deutsche Messe Technology Academy verantwortlich das Veranstaltungsprogramm. Mehrere deutsche Unternehmen aus der Elektroindustrie wie die PFLITSCH GmbH, PHOENIX CONTACT, Rittal und die Siemens AG sowie der Industrieverband ZVEI unterstützen das Projekt. Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fördert die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH den Aufbau des Kompetenzzentrums im Rahmen der Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung.

 

 

 

Bilder aus dem Competence Center on Automation in Marokko:

Infrastruktur und Schwerpunkte in Marokko

Mit einer ganzen Reihe von Veranstaltungen adressiert das Projekt marokkanische Industrieunternehmen: Das CCoA und die Technology Academy stellen die Inhalte auch in einer Community-Plattform zur Verfügung.

Vergangene Veranstaltungen des CCoA:

  • Automated Robot Welding
  • Automation and Employment – Shaping the future of work
  • Business Talk: Automobile
  • How to become an intelligent enterprise in the era of Industry 4.0

 

Partnerveranstaltungen mit dem CCoA:

  • 5G Industry Summit 2021
  • Smart Factory Summit 2021
  • Summit Elektrische Automtisierung 2021

 

Reinhold Umminger

Reinhold Umminger

Director Global Business