08 Januar 2019

Nachhaltigkeitsstrategien für die Ernährungswirtschaft in Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt

Deutsche Messe Technology Academy Messegelände / Pavillon 36, 30521 Hannover
Eine nachhaltige Lebensmittelproduktion geht verantwortungsbewusst mit den ökonomischen, ökologischen und sozialen Ressourcen der Welt um und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele. Nachhaltiges Handeln fängt dabei im eigenen Unternehmen an und reicht darüber hinaus in die Wertschöpfungskette und in die Gesellschaft. Zentrale Herausforderung für die Unternehmen ist es, aus vielen nachhaltigen Maßnahmen eine Nachhaltigkeitsstrategie zu entwickeln. Was bedeutet es, Nachhaltigkeit als Unternehmenspolitik in allen Geschäftsbereichen und Stufen der Wertschöpfung zu verankern? Wie soll das Unternehmen kommunizieren, wo und wie sich für mehr Nachhaltigkeit engagieren? Wie soll mit den Anforderungen
von Großkunden, Geldgebern und Verbrauchern umgegangen werden?


Mit dieser Veranstaltung wollen die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und der Verband der Ernährungswirtschaft Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt e. V. (VdEW) mit Unterstützung der regionalen Partner den Unternehmen der Lebensmittelkette in Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt praxisnah Hilfestellung bei der Entwicklung einer eigenen Nachhaltigkeitsstrategie geben.

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) unterstützt Unternehmen, die freiwillig für sich und andere mehr Transparenz über ihre Leistungen und Ziele schaffen wollen. Er hilft, Aktivitäten für Geschäftspartner und Kunden vergleichbar zu machen, da er verschiedene Arten der Nachhaltigkeitsberichterstattung vereinbar macht. Durch den Branchenleitfaden ist der DNK auf die Bedürfnisse der Ernährungswirtschaft zugeschnitten und bietet somit unerfahrenen Unternehmen einen leichten Einstieg und erfahrenen Unternehmen eine wichtige Fortentwicklung ihrer Nachhaltigkeitsaktivitäten. Die Macher und Anwender des DNK erklären, warum und wie Sie Ihre Nachhaltigkeitsstrategie und -berichte den Bedürfnissen der Lebensmittelwirtschaft entsprechend (weiter) entwickeln können.

Programm

Ab 12.30 steht für Sie ein kleiner Imbiss bereit.

13.00 – 13.10

Begrüßung BVE

Stefanie Sabet, Geschäftsführerin | Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e. V. (BVE)

 

13.10 – 13.20

Begrüßung VdEW

Vehid Alemić, Stellv. Hauptgeschäftsführer | Verband der Ernährungswirtschaft Niedersachsen, Bremen
und Sachsen-Anhalt e. V. (VdEW)

13.20 – 13.30

Begrüßung Deutsche Messe Technology Academy GmbH

Thomas Rilke, Geschäftsführer | Deutsche Messe Technology Academy GmbH

13.30 – 13.50

Drei Thesen zur Berichterstattung. Warum jetzt anfangen?

Samuil Simeonov,  Senior Consultant | cyclos future GmbH

13.50 – 14.20

Der DNK – was war, was ist, was wird

Yvonne Zwick,  Stellvertretende Generalsekretärin | Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE)

14.20 – 14.30

Pause – Netzwerken

14.30 – 14.50

DNK – der schlanke Weg zur Nachhaltigkeitsstrategie. Inhalte, Aufwand und Nutzen

Samuil Simeonov

14.50 – 15.20

DNK – Anwender. Zahlen, Daten und Fakten

Yvonne Zwick

15.20 – 15.40

Pause – Netzwerken

15.40 – 16.20

Messbar nachhaltiger wirtschaften mit dem ZNU-Standard

Dr. Ingo Stryck, Geschäftsführer Marketing | Wiesenhof Geflügel-Kontor GmbH

Dr. Christian Geßner, Mitgründer und Leiter | ZNU – Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung, Universität Witten/Herdecke

16.20 – 16.50

Drei parallele Arbeitsgruppen

  • Managementstrategien und Mitarbeiterbindung
  • Strategien für nachhaltige B2B-Beziehungen über Zertifikate hinaus
  • Strategien für nachhaltige B2C-Kommunikation und Marketing

16.50 – 17.00

Vorstellung der Ergebnisse im Plenum

17.00 – 17.15

Kommentare und Fragerunde mit den Referenten und Partnern

17.15 – 17.30

Fazit und Abschluss

17.30 – 18.00

Ausklang

Anmeldung zu diesem Event

Veranstalter

Partner