Industrie 4.0 in der Lebensmittelproduktion

24 Juni 2021

IIP-Ecosphere Open Core

Expertenaustausch intelligente Produktion - Einstiegsworkshops zu den IIP-Ecosphere Communities of Practice.

Künstliche Intelligenz einfacher, schneller und wirksamer in der Produktion einsetzen ‒ das ist das Ziel von IIP-Ecosphere. Beim Einsatz von KI stehen unterschiedliche Unternehmen oft vor den gleichen Herausforderungen: Wie lassen sich Daten einfach und sicher erfassen und erzeugen? Welche Plattformlösungen eignen sich für meine Anwendung? Welche wirtschaftlichen Verwertungsmöglichkeiten gibt es und wie platziere ich diese im Unternehmen? IIP-Ecosphere bietet zu diesen Herausforderungen Communities of Practice (CoP) als Diskussionsforen an

In den CoP tauschen sich Anwender und Entwickler aus der Industrie vertraulich und aktiv aus. Forschende aus Produktionstechnik, Informatik und Rechtswissenschaften moderieren und begleiten das Format mit aktuellen Ergebnissen aus der KI-Forschung. Der IIP-Ecosphere Open Core bietet allen Interessierten, die sich mit den technischen, juristischen oder organisationalen Herausforderungen bei der Einführung von KI in der Produktion aktiv befassen, einen Einstiegspunkt in diese Communities.

Hierzu geben zunächst vier Sessions Einblick in ausgewählte Themen der Arbeitsschwerpunkte Geschäftsmodelle, Data-Sharing, KI-Methoden und Industrie 4.0 Plattformen. Sollten Sie im Vorfeld der Veranstaltung Fragen haben, wenden Sie sich bitte jederzeit gern an die im Programm genannten Ansprechpartner.

Für den Nachmittag besteht die Möglichkeit in “Deep-Dive” sections die Themen als Basis für eine weiterführende Zusammenarbeit zu vertiefen. Diese besprechen die Workshops selbstständig. 

Programm

09:00 Uhr

Begrüßung und Einführung

Dipl.-Ing. Per Schreiber, Projektkoordinator IIP-Ecosphere, Leibniz Universität Hannover

09:30 Uhr

Sie haben die Wahl zwischen vier verschiedenen Workshops.

Sie würden gern an zwei oder sogar mehreren Workshops teilnehmen? Kein Problem: Sprechen Sie uns in diesem Fall gern an. Die CoP finden regelmäßig und zu unterschiedlichen Terminen statt. So haben Sie Gelegenheit zur Teilnahme auch nach diesem Event!

 

WS 1: Make or Buy – Daten kosteneffizient erzeugen und beschaffen

Daten sind die Vorausetzung für sämtliche Anwendungen der KI. Doch häufig stehen Daten nicht in ausreichender Menge, Qualität oder nicht kosteneffizient zur Verfügung. Die Erzeugung synthetischer Daten oder die Beschaffung externer Daten können dieses Problem lösen. Der Workshop bietet Vorträge und Diskussionen zu den Themen kosteneffiziente Datenbeschaffung, Vorteile der synthetischen Datengenerierung, und juristische Pitches zum Thema selbstgenerierte Daten und lizensierte Fremddaten. Die Vorträge richten sich an Einsteiger, die von einer Einführung in dieses Themengebiet profitieren wollen.

Kontakt:

Greg Palmer,  L3S Research Center 
Ricarda Puschky, L3S Research Center 

WS 2: IIoT-Schnittstellen zur niedrigschwelligen Datenerfassung

Steuerungs- und Sensordaten aus Produktionsanlagen bieten ein hohes Potential zur Überwachung und Optimierung von Prozessen. Die Datenerfassung ist allerdings oft mit großem Aufwand verbunden und erfordert spezifisches Wissen zu unterschiedlichen Schnittstellen. In dieser Session liegt der Fokus daher auf der möglichst niedrigschwelligen und kostengünstigen Datenerfassung. Welche Schnittstellen eignen sich? Wie kann eine Auswertung und Visualisierung realisiert werden? Wie sieht es aber mit Datenqualität, Verlässlichkeit, Robustheit und Akzeptanz im Unternehmenskontext aus? In der Gruppe sollen Erfahrungen und Good Practices ausgetauscht werden und Lösungsansätze gemeinsam erarbeitet werden.

Kontakt:

Jonas Becker, Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW)
Tobias Stiehl, Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW)

 

WS 3: Eine Plattform? Noch eine Plattform? Aber mit KI, oder?

IIP-Ecosphere entwickelt eine virtuelle Plattform für die intelligente Produktion als Open Source Software. Noch eine Plattform? Da gibt es doch schon viele? Die können doch schon alles, oder? Genau diesen Fragen gehen wir nach, insbesondere in Form einer Übersicht der Ergebnisse eines aktuellen Vergleichs von 21 Industrie 4.0 Plattformen, einer Zusammenfassung der Anforderungsermittlung im Projekt, und einem Überblick des Stands der Realisierung. Wir zeigen auf, wie sich die Plattform-Arbeiten in IIP-Ecosphere davon unterscheiden, auf welche Technologien wir aufsetzen und wie Sie sich in diesem Thema gemeinsam mit uns engagieren können.

Die Themen richten sich an alle mit Interesse an Industrie 4.0 Plattformen, deren Einsatz und Weiterentwicklung. Sie sehen dabei, was das Ziel unserer Arbeiten ist, wie Sie beitragen können, von Ideen über Anforderungen bis hin zu Komponenten und wann Sie erste Gehversuche mit unserer Arbeit machen können. Da das Thema Plattformen sehr breit ist, geben wir am Vormittag zunächst einen Überblick – weitere Themen wie Verwaltungsschalen, Anforderungen, erste Demonstratoren oder eine Vertiefung der Themen vom Vormittag können (falls gewünscht) in einem “Deep Dive” am Nachmittag folgen. Dieser findet statt in der Zeit von 13:00 – 15:00 Uhr.

Kontakt:

Dr. Holger Eichelberger, Stiftung Universität Hildesheim 

WS 4: Roadmap zur wertstiftenden Nutzung von KI

Sie haben Potentiale für KI-Initiativen identifiziert, aber ebenso grundlegende Herausforderungen in deren Umsetzung?

Wir laden Lösungsanbieter, Dienstleister und implementierende Unternehmen aller Größen und KI-Erfahrungsstufen ein, um gemeinsam Chancen und organisationale Herausforderungen von KI-Projekten zu diskutieren, speziell solche, die über die technischen Aspekte hinausgehen. Ziel ist es, Vorgehensweisen und Lösungsansätze für die erfolgreiche Umsetzung KI-basierter Produkte, Dienstleistungen, Prozesse sowie dadurch ermöglichter Geschäftsmodelle auszutauschen.

Kontakt:

Julius Kirschbaum, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Matthäus Wilga, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

11:30 Uhr

Resümee und offener Austausch

12:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Hier geht es zur Anmeldung!

Veranstalter