04 Juni 2020

Additive Fertigung: Chancen für den Mittelstand

Deutsche Messe Technology Academy, Messegelände/ Pavillon 36, Hannover

Additive Fertigung: Chancen für den Mittelstand

Additive Fertigungsverfahren haben sich in den letzten Jahren von einer Nischenanwendung im Bereich Rapid Prototyping zu industriellen Fertigungsverfahren entwickelt. Sie sind zentraler Bestandteil der digitalisierten Produktion im Sinne des Industrie-4.0-Ansatzes.
Die Additive Fertigung bietet ein großes Potenzial bei Bauteilen mit erweiterter Funktionalität und bei personalisierten Produkten. Insbesondere klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) eröffnen sich dadurch neue Chancen. Eine technisch und wirtschaftlich erfolgreiche Einführung stellt die Unternehmen aber auch vor große Herausforderungen.

Inhalte:
• Allgemeine Grundlagen der additiven Fertigung
• Von der Idee zum fertigen Bauteil
• Verfahrensspezifische Besonderheiten für Metall- oder Kunststoffbauteile
• Workshop zu den Themen: Konstruktion, Fertigung, Nachbereitung, Sicherheit
• Best Practice: Additiv hergestellte Bauteile mit optimierter bzw. erweiterter Funktionalität
• Wirtschaftlichkeit von Anlagen zur Additiven Fertigung 

Teilnehmerkreis:
Entscheider, Fach- und Führungskräfte potentieller Anwender der Additiven Fertigung oder auch branchenfremd Interessierte an dieser Technologie.

Programm

09:30

Registrierung

 

10:00 – 10:15

Begrüßung und Einführung

Dr. Gerrit Hohenhoff, Projektleitung Niedersachsen ADDITIV

10:15 – 10:45

Allgemeine Grundlagen der additiven Fertigung

Yvonne Wessarges, Laserzentrum Hannover e.V.

10:45 – 11:00

Kaffee-Pause / Feedback

 

11:00 – 11:45

Pulverbasierte Additive Fertigung für Metallbauteile

Niklas Gerdes, Laserzentrum Hannover e.V.

11:45 – 12:30

Nachbearbeitung additiv gefertigter Bauteile

Carsten Schütz, joke Technology GmbH

12:30 – 13:30

Mittagspause und Rundgang durch die Ausstellung

13:30 – 14:15

Additives Herstellen von Bauteilen durch Auftragschweißen

Marius Lammers, Laserzentrum Hannover e.V.

14:15 – 14:30

Kaffeepause / Feedback

14:30 – 15:30

3D-Objekt-Datenerfassung mit Scan-Verfahren

Eik Jagemann, Formwerk3D GmbH

15:30 – 15:40

Kaffeepause / Feedback

15:40 – 16:00

Abschlussdiskussion, Zusammenfassung und Ausblick

Anmeldung zu diesem Event

Partner

Veranstalter