02 Juli 2020

Lebensmittelproduktion 4.0 – Faktor Mensch

Deutsche Messe Technology Academy, Messegelände/Pavillon 36, Hannover
Lebensmittelproduktion 4.0 – Faktor Mensch

Die Digitalisierung ist in der Lebensmittelproduktion angekommen und schreitet voran. Die Konferenz beleuchtet den Faktor Mensch in der digitalen Transformation und Produktion.

Lebensmittelproduktion 4.0 – Faktor Mensch: Welche Chancen und welche Risiken hält der digitale Wandel bereit?

Die Digitalisierung ist in der Lebensmittelproduktion angekommen und schreitet voran. Lebensmittelindustrie 4.0 umfasst ein komplexes Zusammenspiel von der Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik bis hin zum fertigen Produkt.

Ihr Ziel ist die „smarte Fabrik“, also eine sich selbst organisierende Produktion über digital vernetzte Systeme. Mensch, Produktionsanlagen, Logistik und Produkte kommunizieren und kooperieren direkt miteinander. Die Produktion wird flexibler und effizienter. Gleichzeitig können personalisierte Produkte erzeugt werden. Auch auf Bedarfsschwankungen kann sich eingestellt werden  und dies bei sinkenden Kosten.

Komplett neue Geschäftsmodelle werden denkbar und Grenzen zwischen den einzelnen Produktionsabschnitten verschwimmen. In der Wertschöpfungskette fallen große Datenmengen (Big Data) an, die mittels Cloud Computing gesammelt, analysiert und aufbereitet als Rohstoff genutzt werden können (Data Management). Doch wie arbeiten Maschinen-Menschen und Daten zusammen? Wird der Mensch ersetzt? Oder ergeben sich Win-Win-Situationen? Wo sind die Schwachstellen in der Mensch-Maschine-Interaktion? Und welche Fähigkeiten hat nur der Mensch?

Programm Lebensmittelproduktion 4.0 – Faktor Mensch

Das Konferenzprogramm ist im Aufbau und wird sukzessive ergänzt.

 

Anmeldung zu diesem Event

Veranstalter