09 März 2023

Digital Experience Day 2023

Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) gewinnen im industriellen Sektor immer mehr an Bedeutung. Grundsätzlich wird bei AR die Realität dabei um virtuelle Elemente erweitert. Anders als bei der virtuellen Realität (VR) bleibt die Umgebung hier sichtbar. Der Einsatz von Augmented Reality ist unter anderem durch sogenannte AR-Headsets wie zum Beispiel die Microsoft Hololens 2 umfangreich möglich. Durch die eingebaute Sensorik wird die Umgebung räumlich erfasst und virtuelle Elemente werden im kompletten Sichtfeld positioniert. Bei der virtuellen Realität hingegen bewegt sich der User in einer in Echtzeit computergenerierten, interaktiven Umgebung. Dies erlaubt den Einsatz an jedem Ort, wie z.B. in Schulungsräumen.

Der Digital Experience Day zeigt, wie diese neuen – digitalen – Technologien in Produktion, Support-/Wartung und in Trainings eingesetzt werden können – mit dem Ziel, Qualität, Fertigungsgeschwindigkeit und Dienstleistung zu steigern.

In Praxisvorträgen werden konkrete Umsetzungen und Realisierungen von AR und VR aufgezeigt. In der Ausstellung haben Teilnehmer die Möglichkeit, AR und VR selbst auszuprobieren und damit live zu erleben.

Das Event richtet sich an Produktionsleiter, Projektleiter, Entwickler und Entwicklungsleiter, IT-Verantwortliche für die Produktion, Instandhalter und Maintenance/ After Sales, die sich mit dem Einsatz von Augmented/ Virtual Reality beschäftigen und/oder vor der Einführung stehen. Angesprochen wird insbesondere die produzierende Industrie und das verabeitende Gewerbe.

 

Der Digital Experience Day findet als Präsenzveranstaltung statt. Neben der Konferenz und dem Austausch mit Sprechern, Sprecherinnen, Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben Sie die Möglichkeit, sich in der begleitenden Ausstellung über innovative Lösungen für den industriellen Einsatz zu informieren.

 

Hier finden Sie die bereits bestätigten ausstellenden Unternehmen.

Agenda

(Änderungen vorbehalten)

09:00 Uhr

Ankommen, Kaffee holen und die Ausstellung besuchen

(Getränke und Snacks für zwischendurch können für kleine Preise günstig erworben werden)

 

10:00 Uhr

Begrüßung und Einführung

Dr.-Ing. Georg Leuteritz, Projektleiter Branchenentwicklung, Hannoverimpuls

Sebastian Brinkel, Sales & Customer Relations, Deutsche Messe Technology Academy

10:05 Uhr

Wie Volkswagen Virtual Reality in SAP Rollouts nutzt

Malte Hedemann, Lead Group Collaboration:HUB, Volkswagen AG

Im konzernweiten SAP Programmen werden bei Volkswagen in den nächsten Jahren hunderte Prozesse neu definiert und ausgerollt. Vom Prozessverantwortlichen, über die Werksvertreter bis zu den SAP Beratern: Alle müssen die neuen Prozesse und ihre Auswirkungen verstehen – richtig, schnell und nachhaltig. Daher setzt Volkswagen Virtual Reality ein, vom Prozess Design bis zum Mitarbeitertraining. So kann in kürzester Zeit ein gemeinsames Prozessverständnis aller Beteiligten erreicht werden, was zu schnelleren und nachhaltigeren Entscheidungen führt.

    10:30 Uhr

    Digital Kaizen – Ist Produktionsplanung in VR ohne Expertenwissen möglich?!

    Krzysztof Izdebski, Product Manager, Halocline GmbH & Co. KG

    • Welche Möglichkeiten gibt es, die Mehrwerte von Kaizen mittels Virtual Reality (VR) in der Produktionsplanung umzusetzen?
    • Wie kann Kaizen von Beginn an im Planungsprozess berücksichtigt werden?
    • Best Practice mit Halocline: So fließt das Expertenwissen in den Planungsprozess ein

    10:55 Uhr

    CAD-basierte kommerzielle VR Erlebnisse als Katalysator für industrielle Transformation und Nachhaltigkeit

    Florian Mayer, 3DEXCITE Senior Sales, Dassault Systèmes

    Die Digitalisierung schreitet in allen Bereichen der Industrie sprunghaft voran. Angetrieben durch Globalisierung, Wettbewerbsdruck und gestiegene Kundenerwartungen in einem Umfeld immer komplexerer Produkte ist es Zeit für neue Ideen – nicht nur für „grünere Produkte“. Die vereinfachte virtuelle Visualisierung von komplexen Produktionsprozessen und der nachhaltige Erfolg von völlig neuen Geschäftsmodellen und Dienstleistungen stehen im Vordergrund der Demo. 

    11:10 Uhr

    RAUM – virtuelle räumliche Zusammenarbeit

    Michael Gairing, CEO, RAUM virtual collaboration GmbH

    RAUM ist eine Virtual-Reality-Kollaborationsplattform, die es Remote Teams auf der ganzen Welt ermöglicht, so zusammen zu arbeiten, als ob sie sich im selben Raum befinden. Inspiriert von menschlicher Interaktion, Intuitiv und ohne Technologie im Hinterkopf. Unser Anspruch: 100% physische Distanz und 0% soziale Distanz.

    Im Vortrag wird erläutert, wie und warum RAUM entwickelt wurde, was die Plattform einzigartig macht, und wie sie schon heute von Unternehmen und Partnern auf der ganzen Welt eingesetzt wird.

     

    11:35 Uhr

    Zeit für die Ausstellung, Mittagsnacks und Vernetzung

    (Getränke, Mittagssnacks und Snacks für zwischendurch können für kleine Preise günstig erworben werden)

     

    13:15 Uhr

    Workshop: Wie profitieren Unternehmen in der Produktkommunikation durch Virtualisierung?

    Martin Schwiezer, Geschäftsführer, NORD XR

    Neue Möglichkeiten in der Produktkommunikation dank Virtualisierung: Vom virtuellen Showroom, Konfigurator und Lehrfilm bis zum Werbevideo: Die Virtualisierung von Produkten eröffnet neue, faszinierende und kosteneffiziente Wege, dem Kunden Ihre Produkte näherzubringen. Der Workshop stellt Ihnen konkrete Beispiele vor.

    14:15 Uhr

    Konfiguration mittels innovativem 2D, 3D und Augmented Reality (AR) im Web und als App am Beispiel von Zaunsystemen

    Hendrik Rump, Geschäftsführer, Quantumfrog GmbH

    Der Vortrag präsentiert einen komplexen, auf Gaming-Technologien basierenden 2D & 3D + Augmented Reality (AR) Produkt-Konfigurator  von Groen & Janssen. Mit diesem Konfigurator können Produkte im Web & per App konfiguriert und erlebt werden sowie mittels Augmented Reality sogar in 3D virtuell nach Hause geholt werden.

    14:40 Uhr

    Digital-Field Solutions für die Industrie

    Dr. Sebastian Knödel, Managing Director, Diota GmbH

    In einem zunehmend wettbewerbsorientierten und regulierten Markt sind industrielle Hersteller ständig bestrebt, ihre Leistungen zu verbessern. Innovative Fertigungsverfahren ermöglichen es einigen Unternehmen, sich in einem überfüllten Markt von anderen abzuheben. Das Herzstück unseres kundenorientierten Angebots ist unsere digital unterstützte Bedienerlösung. Diese Lösung spiegelt den digitalen Wandel in der Fertigungsindustrie in seiner wahrhaftigsten und integriertesten Form wider. Dank unserer Erfahrung mit 3D-Modellen und Augmented Reality können digitale Designs, Prozesse und sogar Anmerkungen nahtlos in die Produktionssituationen vor Ort eingeblendet werden.

    14:55 Uhr

    Erstelle Deine Augmented Reality Anleitung für Produktion und Service in 15 Minuten!

    Dr. Björn Schwerdtfeger, Managing Director, AR-Experts GmbH

    In diesem Workshop zeigen wir Euch, wie Ihr einfach mit Eurem Smartphone innnerhalb von 15 Minuten Arbeistanleitungen erstellt, die sich auch jemand anschaut. Wir zeigen Euch die 5 wichtisgten Tipps aus der Praxis und jeder erstellt selber mit seinem Smartphone oder iPad eine Anleitung.

    15:55 Uhr

    Einsatz von AR in der Produktkommunikation

    Bengt-Oliver Stellmann, Creative Director, Garlic Games

    Anhand des Tools EXHIBIT wird erklärt, wie Wissen spannender, effizienter und hoch immersiv vermittelt werden kann. Mit Augmented Reality werden maschinelle Prozesse besser verstanden. Offene Fragestellungen werden konkretisiert und schneller beantwortet. 

    bis 17:30 Uhr

    Besuch der Ausstellung und eigenes Erleben der präsentierten Lösungen

    Zur Anmeldung

    * Pflichtfeld
    AGB *
    Datenschutz *

    Partner

    Veranstalter

    Deutsche Messe Technology Academy